Bundesfestival junger Film

Bis Donnerschdag

Michael Bohnenstingl

Gottlieb Schneider bereitet sich auf sein Katzentheater für den Talentabend vor, doch die anderen Kinder machen ihm das Leben zur Hölle.

Länge: 9 Minuten
Genre: Komödie

Gottlieb Schneider will am kommenden Donnerschdag sein Katzentheater beim Talentabend an der Schule vorführen. Doch die anderen Kinder nennen ihn „gay“ und schlagen ihn. Nachdem ihm auch der Vertrauenslehrer nur Plattitüden mit auf den Weg gibt, sieht sich Gottlieb in die Enge getrieben. Um ihn herum nur kleinstädtische, mittelmäßige Ratschläge. Doch seine Katze Minzi, scheint eine Idee für ihn zu haben: es bleibt Gottlieb nichts anderes übrig, als sich ganz in die Rolle einer Katze zu begeben und am Donnerschdag ein blutiges Theater zu inszenieren.

 

Regiekommentar

So wie die Hauptfigur „Gottlieb“ ein One-Man-Katzentheater auf die Bühne bringt, hat auch Michael Bohnenstingl den Film im Alleingang hergestellt: geschrieben, inszeniert, gesprochen und animiert in nur einem Monat.
So zu arbeiten ist sicher nicht gesund – aber die skizzenhaft-krakelige Animationsweise, die unter diesem Druck entsteht hat einen eigene Energie, die nur so möglich ist.

Alle Systeme auf Start
Datum: 30.05.2019 um 19:00
Location: Stadthalle St. Ingbert


Eintritt:
Tagespass

Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Michael Bohnenstingl

Biographie

Michael Bohnenstingl ist Mitte zwanzig. Er machte erst Filme zuhause, dann bei Studio SOI und jetzt an der Filmakademie Baden-Württemberg. In seiner Freizeit macht Michael psychedelische Musik.

Die Filmschaffenden im Filmtalk!

Weitere Infos

Menü schließen