Pressematerial

Wir sind der junge deutsche Film.

Vielen Dank für Ihr Interesse. Die auf dieser Seite hinterlegten Fotos können mit entsprechendem Bildnachweis für die Berichterstattung genutzt werden.

Das Bundesfestival junger Film ist mit über 70 Filmen im Wettbewerb das größte Nachwuchs-Kurzfilmfestival im deutschsprachigen Raum.

Bitte kontaktieren Sie uns (auch für kurzfristige Presseanfragen) per E-Mail an: presse@junger-film.de. Die E-Mails werden rund um die Uhr abgerufen.

Logos

F bunt
Logo Bundesfestival junger Film. Grafik: Markus Jungen
Bundesfestival 1024
Logo Bundesfestival junger Film. Grafik: Markus Jungen
Bundesfestival Variante bunt 2048
Logo Bundesfestival junger Film. Grafik: Markus Jungen
Bundesfestival Variante
Logo Bundesfestival junger Film. Grafik: Markus Jungen
junger Pitch
Logo junger Pitch - der Drehbuchwettbewerb. Grafik: Markus Jungen
junger Clip
Logo junger Clip - der Musikvideowettbewerb..
Mondo Trashfilm
Logo Mondo Trashfilm - der Wettbewerb der schrägen Filme. Grafik: Markus Jungen

Plakate

Plakat
Plakat 2020. Gestaltung: Markus Jungen
Plakat_2019_A1
Plakat 2019. Gestaltung: Jörn Michaely
Plakate_A2_2mm_Seite_1.jpg
Plakat 2018. Gestaltung: Jörn Michaely

Fotos Festivalleitung

01_04_2019_filmreif!_Fabian_Jörn_10 (1)
Künstlerischer Leiter Jörn Michaely (links) und organisatorischer Leiter Fabian Roschy (rechts) Foto: Daniel Roschy
27_04_19_Best_Of_filmreif_2018_WEB_011
Künstlerischer Leiter Jörn Michaely (links) und organisatorischer Leiter Fabian Roschy (rechts) Foto: Daniel Roschy
Festivalleitung kniend
Organisatorischer Leiter Fabian Roschy (links) und künstlerischer Leiter Jörn Michaely (rechts). Foto: Sebastian Knöbber

Jurys des Bundesfestivals junger Film 2020

Philipp_Eichholtz_2016_(2)
Philipp Eichholtz (Bild: Philipp Eichholtz)
JaninaFautz
Janina Fautz Bild: Jeanne Degraa
friedel
Christian Friedel Bild: Joachim Gern
Max Hegewald
Max Hegewald (Bild: Max Hegewald)

Programm des Bundesfestivals junger Film 2020

UNTER_MENSCHEN_05
"Unter Menschen" (Eröffnungsfilm) Bild: Caren Wuhrer
THEODOR_Still_1_©AlexandraLermer
"Theodor" Bild: Alexandra Lermer
FLOHPLAGE_Still_2_cHolgerEnck
"Flohplage" Bild: Holger Enck

Fotos des Bundesfestivals junger Film 2020

filmreif2020_DSF0308_foto_sebastian_knoebber
Studioaufzeichnungen Bundesfestival junger Film 2020, Foto: Sebastian Knöbber
filmreif2020_DSF0028_foto_sebastian_knoebber
Studioaufzeichnungen Bundesfestival junger Film 2020, Foto: Sebastian Knöbber
filmreif2020_DSF9873_foto_sebastian_knoebber
Der Filmreif - Pokal, Foto: Sebastian Knöbber
Kamera
Studioaufzeichnungen Bundesfestival junger Film 2020, Foto: Sebastian Knöbber
Jury junger Pitch
Jury junger Clip 2020, Foto: Sebastian Knöbber

Fotos des Bundesfestivals junger Film 2019

filmreif 2019
Preisverleihung 2019. Foto: Sebastian Knöbber
filmreif 2019
Das Open-Air Kino in St. Ingbert. Foto: Sebastian Knöbber
filmreif 2019
Juror Andreas Dresen. Foto: Sebastian Knöbber
filmreif 2019
v.l.n.r.: Organisatorischer Leiter Fabian Roschy, Moderatorin Isabel Sonnabend und künstlerischer Leiter Jörn Michaely. Foto: Sebastian Knöbber
filmreif 2019
Moderator Oliver Hottong beim Stoffentwicklungspreis, dem jungen Pitch! Foto: Sebastian Knöbber
filmreif 2019
Große Augen im Open-Air Kino. Foto: Sebastian Knöbber

Fotos des Bundesfestivals junger Film 2018

Buehne4
Preisverleihung 2018. Foto: Sebastian Knöbber
Buehne3
Preisträgerin Nora Mazurek (2018). Foto: Sebastian Knöbber
Buehne2
Jury 2018. v.l.n.r.: Marcus Siebler, Marc Rissmann, Isabel Sonnabend (Moderatorin), Almut Getto, Marisa Winter. Foto: Sebastian Knöbber
Buehne1
v.l.n.r.: Isabel Sonnabend (Moderatorin), Fabian Roschy (org. Leiter), Jörn Michaely (Künstlerischer Leiter). Foto: Sebastian Knöbber
Fotowand3
Festivalteam 2018. Foto: Sebastian Knöbber
Open-Air1
Open-Air Kino 2018. Foto: Jörn Michaely
filmfestival_DSCF8614_knoebber.jpg
Kinowerkstatt St. Ingbert. Foto: Sebastian Knöbber
filmfestival_DSCF8659_knoebber
Kinowerkstatt St. Ingbert. Foto: Sebastian Knöbber
filmfestival_DSCF8299_knoebber.jpg
Stadthalle St. Ingbert. Foto: Sebastian Knöbber
Wer wird gewinnen
Potenzielle Preisträger·innen auf der Bühne. Foto: Sebastian Knöbber
Pitch
"junger Pitch!" Foto: Moritz Sebastian Thome
Fotowand2
Glückliche Preisträger·innen. Foto: Sebastian Knöbber
27_04_19_Best_Of_filmreif_2018_WEB_007 (2)
Popcorn. Foto: Daniel Roschy
27_04_19_Best_Of_filmreif_2018_WEB_023 (1)
filmreif!-Cocktail. Foto: Daniel Roschy
27_04_19_Best_Of_filmreif_2018_WEB_004 (1)
Programmheft. Foto: Daniel Roschy
Publikum
Austausch ist ein wichtiger Grundgedanke des Festivals. Foto: Sebastian Knöbber
Ticketverkauf
Ticketverkauf. Foto: Sebastian Knöbber
Presse1
Wir freuen uns über die großartige mediale Resonanz. Foto: Sebastian Knöbber

Infos

Unsere Kernideen

– Kurzfilme einem breiten Publikum zugänglich machen
– Sprungbrett für junge Filmschaffende sein
– Austausch fördern
– ein Kaleidoskop der deutschsprachigen Kurzfilmszene abbilden
– Filmstandort Saarland stärken
– jung, wild und mutig sein, um zu zeigen, wie modern und frisch Kulturangebote sein können

Die harten Fakten

– 553 Einreichungen 2020
– 44 Filme laufen im Kurzfilmwettbewerb
– Preise im Wert von 20.000 Euro*

Ein Festival mitten im Biosphärenreservat.

Treu dem Gedanken „culture meets nature“ zeigen wir unsere Wettbewerbsfilme an verschiedenen atmosphärischen Locations in St. Ingbert. Für ganz besonderen Flair sorgen unsere Open-Air Vorführungen auf dem Marktplatz. Bei Popcorn, Snacks und einem Glas Rotwein von unserer Festivalmeile könnt ihr den Abend entspannt bei uns ausklingen lassen.

2020 kommt. Wir wären dann so weit.

Das Bundesfestival junger Film ist das größte Kurzfilmfestival für den deutschsprachigen Nachwuchs. In diesem Jahr dürfen wir aus 553 Einreichungen (Rekord!) die spannendsten, lustigsten und dramatischsten Werke zusammenstellen und unseren Zuschauern Einblicke in die Vielfalt und den Ideenreichtum junger Filmschaffender bieten. Vom 30. Juli bis 02. August wollen wir dem Kurzfilm, der ansonsten im Kino, Fernsehen oder Internet weitestgehend unsichtbar bleibt, wieder eine Bühne geben – mit einem neuen, zeitgerechten Konzept.

Aus der Not eine Tugend
Die Veranstaltung wird zum multimedialen Online- und TV-Event. Dabei sind uns auch weiterhin unsere Kerngedanken des gemeinsamen kreativen Austauschs, der Zelebration des Kurzfilms oder des Feedbacks namhafter Juroren·innen wichtig.

Online
Über vier Tage hinweg präsentieren wir im Netz unsere Kurzfilme. Die Zuschauer können sie hier „on demand“ abrufen, sich Interviews mit den Filmschaffenden anschauen und für ihren Lieblingsfilm abstimmen: Der wird am Ende mit einem Publikumspreis ausgezeichnet. Außerdem streamen wir unsere Eröffnung und Preisverleihung von St. Ingbert aus ins Internet und können damit ein noch größeres Publikum als bislang erreichen.

Fernsehen
Der Saarländische Rundfunk zeigt während des Festivals ausgewählte Filme und Interviews. Die Aufzeichnungen hierfür finden vom 23.06. bis 27.06. vor einem kleinen Publikum mit ausreichend Sicherheitsabstand in einem Studio im Kuppelsaal des St. Ingberter Rathauses statt.