Bundesfestival junger Film

Menu

Bobby Braun

Jonas Leonard Steinacker

Der Afro-Deutsche Bobby Braun verliebt sich Mitte der 60er Jahre in eine Cafébedienung und muss sich daraufhin gegen den Fremdenhass der Stadt wehren.

Länge: 16 Minuten
Genre: Drama

Deutschland in den 60er Jahren. Bobby Braun ist neu in der Stadt und er ist schwarz. Linda ist weiß und arbeitet in einem benachbarten Café. Beide fühlen sich zueinander hingezogen.
Lindas Vater Franz steckt seit dem Tod seiner Frau, die er sehr geliebt hat, in finanziellen Schwierigkeiten. Das Café ist in seiner Existenz bedroht, er muss sich um Linda allein kümmern und dann kommt auch noch ein Schwarzer und will ihm seine Tochter wegnehmen. Das ist zuviel für ihn, der Albtraum scheint kein Ende zu nehmen … aber auch Bobby träumt schlecht.

In vielem sehen wir eine Gefahr. Aber was ist davon wirklich real? Und zählt letztendlich nicht das, was wir tatsächlich tun? Insbesondere, wenn wir Gutes tun?
Mit einem verloren gegangenen Portemonnaie beginnt eine Kette der Hilfsbereitschaft. Bobby, Linda und Franz bekommen die Gelegenheit ihre Ängste zu überwinden.

 

Regiekommentar

Ich habe bei Bobby Braun Regie geführt, die Produktion übernommen und das Drehbuch geschrieben, als auch die Musik komponiert. Ich mache seit 1 1/2 Jahren eine Ausbildung zum Mediengestalter in den Bavaria Filmstudios. Dort arbeite ich mit vielen anderen Azubis zusammen, mit denen ich meine Leidenschaft zum Filmemachen teile. So kam es dazu, dass wir uns diesen Sommer dazu entschlossen haben gemeinsam einen Kurzfilm zu drehen. Wir wollten zeigen, was selbst mit einem kleinem Budget möglich ist zu erreichen, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht. Außerdem wollten wir einen Film machen, der auf gleichsam konventionelle als auch außergewöhnliche und kreative Art und Weise ein Thema behandelt, das eine hohe gesellschaftliche Relevanz hat.

Love is in the air
Online ab dem 31.07.20 um 16:00 Uhr
bis zum 02.08.20

Film abspielen
Zur Publikumsabstimmung

Stabliste

Regie: Jonas Leonard Steinacker
Produktion: Jonas Leonard Steinacker
Cast: Dimitri Abold, Ella-Maria Gollmer, Stephan Böttcher
Drehbuch: Jonas Leonard Steinacker
Bildgestaltung: Vincent Eckert, Felix Hecker
Szenenbild: Anneke Riess
Sounddesign: Tibor Pilz
Maske: Cindy Stadler
Kostüm: Fabia Röhrig
Editor: Jonas Leonard Steinacker
Musikkomponist: Jonas Leonard Steinacker

Biographie

– geb. 29.08.1998
– 2008 – 2016 Antoniuskolleg, Gymnasium der Malteser, Neunkirchen-Seelscheid
– 2013 2-wöchiges Berufspraktikum in den Grundy-Filmstudios, Köln
– 2014 3-wöchiges Sozialpraktikum in einem Heim für HIV-infizierte Kinder in Thailand, Filmproduktion vor Ort
– 2014 2x Deutscher Jugendfilmpreis und Deutscher Multimediapreis für Biblins Weg, Publikumspreis: bester Film
– 2016 Alle für eine Welt – Eine Welt für alle Preis im bundesweiten Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik.
– 2018-2020 Ausbildung zum Mediengestalter in den Bavaria Filmstudios, München
– 2019 Bobby Braun, Kurzfilmdebüt als Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Komponist

Weitere Infos

Menü schließen