Bundesfestival junger Film

Menu

Das Läuten

Erik Zühlsdorf

Ein Schüler sperrt sich mit seinem Lehrer im Klassenraum ein und droht mit einem Amoklauf.

Länge: 19 Minuten
Genre: Drama

Jonas ist ein verlorener Teenager. In einem letzten Akt der Gewalt, schließt er sich zusammen mit seinem Lehrer im Klassenraum ein. Er zückt ein Pistole und droht mit einem Blutbad. Doch zuvor will er seinem Lehrer die Chance geben, seine letzten Worte aufzuschreiben.

 

Regiekommentar

Die Geschichte handelt von Macht und Machtlosigkeit. Der Film steht metaphorisch für die Fridays-For-Future-Bewegung. Es ist das Aufbegehren eines Schülers gegen die Autorität. Es soll vor Augen führen, dass die Tatenlosigkeit der Erwachsenen ein Monster kreiert. „Wir sehen die Zukunft auf uns zukommen, aber wir verstehen das Ausmaß nicht.“

Ich und die Welt
Online ab dem 01.08.20 um 10:00 Uhr
bis zum 02.08.20

Film abspielen
Zur Publikumsabstimmung

Stabliste

Regie: Erik Zühlsdorf

Cast: Bèlas Gabor Lenz, Thomy Kessler

Produktion: Erik Zühlsdorf & Luis Arndt

Drehbuch: Erik Zühlsdorf & Christoph Jung

Bildgestaltung: Luis Arndt

Sound: Raphael Thorn

Ausstattung: Vanessa Schnarre

Editing: Erik Zühlsdorf

Biographie

2017 Bachelor of Fine Arts im Bereich Regie in Hamburg 2019 Nachwuchs-Drehbuchpreis „Up and Coming“ vom Bundesministerium für Kultur und Bildung für Kinofilm „Hänsel und Gretel“ (noch keine Umsetzung)

Weitere Infos

Menü schließen