Bundesfestival junger Film

Menu

Innerlich tot

Ares Ceylan, Chris Schmier

Eine romantische Komödie im Obduktionssaal.

Länge: 8 Minuten
Genre: Komödie

Anton, ein introvertierter Präparator im Rechtsmedizinischen Institut, kann mit lebenden Menschen nicht umgehen. Er verbringt seine Zeit lieber alleine mit seinen Leichen und spielt mit ihnen Filmszenen nach.
Eines Tages lernt er die neue Mitarbeiterin Daniela kennen und verknallt sich sofort in sie. Doch Daniela scheint nur Augen für die Leichen zu haben. Anton muss einen Weg finden sie zu beeindrucken.

 

Regiekommentar

Einsamkeit regt die Fantasie an.

Der Wettbewerb der schrägen Filme
war online abrufbar vom 01.08.20, 20:00 Uhr
bis zum 02.08.20

Zum Filmtalk

Stabliste

Regie: Ares Ceylan, Chris Schmier
Cast: Florian Gerteis, Lily Frank, Heiderose Scheerer, Simon Schulz
Drehbuch: Ares Ceylan, Chris Schmier
Bildgestalter: Konstantin Pape, Andrea Grumbt
Szenenbild: Nikolaus Schreiber
Sounddesign: Johanna Roth
Maske: Sabrina Obendorfer
Editor: Andrea Grumbt
Musikkomponist: Jordan Toms

Biographie

Ares Ceylan:
Ares Ceylan (* 1989), in Basel geboren und aufgewachsen, erlangte 2011 den Bachelor of Arts an der Universität Zürich in Publizistik, Kommunikationswissenschaften und Filmwissenschaften.
2011 wurde er als Regisseur und Filmeditor bei der Filmgerberei GmbH angestellt und wirkte dort fünf Jahre lang bei der Umsetzung zahlreicher Werbungen, Lang-, Kurz-, und Auftragsfilmen mit.
2013 realisierte er den Kurzfilm „Schulanfang, Achtung Kinder!“, mit dem er den Basler Filmpreis gewann und mit diversen weiteren Preisen geehrt wurde.
Sein nächster Kurzfilm „Puppenspiel“ entstand 2015 in Co-Produktion mit dem Schweizer Fernsehen. Seit Oktober 2016 studiert er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg.
2018 wurde er mit dem Kulturförderpreis der Gemeinde Riehen ausgezeichnet.

Chris Schmier:
Christopher Schmier wurde 1990 in Hildesheim geboren. Während seiner Studienzeit arbeitete er als studentische Hilfskraft beim Sender phoenix und beteiligte sich als Freelancer an diversen Film- und
Animationsprojekten. 2016 schloss er sein Masterstudium der Medienwissenschaft an der Universität Bonn mit einer Arbeit über experimentelle Animationsfilme ab. Seit 2016 studiert er Animation an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Weitere Infos

Menü schließen