Bundesfestival junger Film

JULIE

Alexander Bergmann

Surf auf einer Welle!

Länge: 11 Minuten
Genre: Drama

Julie lebt in einer Beziehung mit der Surferin Lou. Ihre Liebe zueinander ist freundschaftlich und intim, doch Lou muss seit einiger Zeit Nachts im Krankenhaus arbeiten, um die Miete ihrer gemeinsamen Wohnung zu zahlen. Julie lebt in den Tag hinein und verbringt die meiste Zeit beim Surfen am Eisbach. Dort lernt sie Ben kennen. Die beiden gehen auf ein Date und schlafen miteinander. Ben verschwindet direkt danach. Julie hat darauf hin Schuldgefühle gegenüber Lou und erzählt ihr eines Nachts davon, was ihre Beziehung auf eine ernste Probe stellt.

 

Regiekommentar

In unserem Coming of Age Film JULIE geht es um die Suche nach den kurzen Momenten des Glücks. Nicht nur beim Surfen auf der Welle, sondern auch in einer Beziehung. Und – nach dem Fall – um das immer wiederkehrende Moment des Aufstehens und dem beginnen von Neuem.
Wir drehten den Film während einem Intensiv-Seminar in der HFF München mit einem Dozenten aus Ljubljana. Das Ziel, welches ich mir für das Seminar setzte, war es, einen Film frei von Konventionen zu drehen. So sollten wir das Buch, Castings, Dreharbeiten und Postproduktion innerhalb eines Monats umsetzen.

Irgendwas mit Liebe
Datum: 31.05.19 um 18:00
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tagespass

Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Alexander Bergmann
Cast: Magdalena Laubisch, Michaela Weingartner
Produktion: Nicolai Rissmann
Drehbuch: Alexander Bergmann
Bildgestaltung: Markus Schindler
Sound: Phil Nylund
Ausstattung: Sabrina Daum
Editing: Alexander Bergmann
Musik: Alexander Bergmann
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Prof. Miroslav Mandic

Biographie

Geboren 1994 im Schwarzwald, wuchs Alex in Überlingen am Bodensee auf. 2013 entstand der Kurzfilm „Momentum“, der mehrere internationale Preise gewann. Nach seinem Abi gründete er seine Produktionsfirma. Seit 2016 studiert Alex Regie an der HFF München.

Die Filmschaffenden im Filmtalk!

Weitere Infos

Menü schließen