Bundesfestival junger Film

TAXI 64

Kim Mauer

Kann eine Begegnung das Leben verändern? Während einer Taxifahrt, geraten zwei Fremde in einen Streit, darüber, was wirklich wichtig im Leben ist.

Länge: 14 Minuten
Genre: Drama

Der Film beschäftigt sich mit der Begegnung zweier Generationen. Die dreifache Mutter Cornelia, die von einer Ausstellung mit dem Taxi nach Hause fährt, steht vor einem Wendepunkt in ihrem Leben. Bisher standen ihre Kinder im Mittelpunkt, jetzt mit dem Auszug ihrer jüngsten Tochter, droht sie in eine Existenzkrise zu rutschen.
Der Dauerstudent und Taxifahrer Volker konnte sich noch nie auf etwas festlegen. Doch seitdem seine Freundin Helen ein Kind von ihm erwartet, fühlt er sich mehr und mehr in die Ecke gedrängt. Die Angst davor Verantwortung zu übernehmen, fesselt ihn zusätzlich.
Als die beiden Fremden in einem Stau stecken bleiben, entwickelt sich aus einer Unterhaltung ein heftiger Streit über Lebensziele, Pflichten und Verantwortung. Ohne es wirklich zu merken, bringt dieser Konflikt bei beiden einen Stein ins Rollen.
Auf dem Heimweg beginnt Cornelia ihr Leben zu reflektieren und Volker realisiert, dass er nicht mehr länger vor seinem Leben weglaufen möchte. Wie viel Einfluss kann eine willkürliche Begegnung auf unser Leben haben?

 

Regiekommentar

Was will ich später mal machen? Wie stelle ich mir mein Leben vor? Auf beide Fragen, hat jeder eine andere Antwort und doch lassen sich gewisse Muster erkennen. Während die Generation unserer Eltern, die Sicherheit vorgezogen hat, finden wir gerade das impulsive reizvoll. Wie verhalten sich die beiden Konzepte zueinander? Beeinflussen sie sich gegenseitig? Beneiden sie sich vielleicht sogar?
Mit dem Film wollte diesen Wandel in unserer Gesellschaft wieder präsenter machen.

Gemeinsam einsam
Datum: 01.06.19 um 10:00
Location: Kinowerkstatt St. Ingbert


Eintritt:
Tagespass

Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Kim Mauer
Cast: Judith van der Werff; Ante Brekalo
Produktion: Felix Friedlein
Drehbuch: Kim Mauer; Sarah Wissner; Jonas Arndt
Bildgestaltung: Matthias Wallisch
Sound: Remi Kraliz
Editing: Felix Friedlein
Musik: Fabian Wilts
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Jürgen Schopper

Biographie

Seit 2015 studiert Kim Mauer mit dem Schwerpunkt Film an der TH-Nürnberg. Mit dem Musikvideo Orion von der Band Tellison entstand ihre erste Regiearbeit. 2017 folgte dann mit ZURÜCKVERSETZT ihr erster und mit TAXI 64 ihr zweiter Kurzfilm.

Die Filmschaffenden im Filmtalk!

Weitere Infos

Menü schließen