Bundesfestival junger Film

Menu

Wasser Marsch

Florian von Leitner

Ein Familienvater wacht nachts auf, weil er ins Bett gemacht hat und entscheidet sich verzweifelt für ein furchtbares Vertuschungsmanöver.

Länge: 13 Minuten
Genre: Tragikkomödie

Der junge Familienvater Stefan ist mit seiner Frau und seinem siebenjährigen Sohn zu Besuch bei seinen Eltern. Als Stefan nachts aufwacht und feststellt, dass er ins Bett gemacht hat, entschließt er sich zu einem feigen Vertuschungsmanöver.

 

Regiekommentar

Die Frage, welche Eigenschaften von Generation zu Generation weitergegeben werden und vor allem welche Konsequenzen das hat, finde ich wahnsinnig spannend. Deshalb haben mich Familiendynamiken schon lange interessiert. Mit unserem Film wollen wir verdeutlichen, welche drastischen Konsequenzen Druck aus dem Elternhaus auch im Erwachsenenalter noch haben kann und wie schwer es ist, sich damit abzufinden, dass man den Erwartungen der eigenen Eltern nicht genügt.

Von zuhause
Online ab dem 01.08.20 um 12:00 Uhr
bis zum 02.08.20

Film abspielen
Zur Publikumsabstimmung

Stabliste

Regie: Florian von Leitner

Cast: Benno Schulz, Lisa Sophie Kusz, Hans Klima, Margot Rothweiler

Produktion: Alexander Conrads

Drehbuch: Florian von Leitner

Bildgestaltung: Leander Büge

Sound: Marius Schaaf

Ausstattung: Maren Buchwald

Editing: Marius Schaaf

Biographie

Florian von Leitner wurde 1990 in Hamburg geboren, aufgewachsen ist er am Fuße des Harzes. Die erste große Liebe war eine Panasonic NV-DS5E im Alter von 13 Jahren. Nach einigen Praktika bei Film und Zeitung verbrachte er ein Auslandsjahr in Neuseeland und lernte dort von Einheimischen viel über Independent-Filmemachen. 2012 verschlug es ihn für das Studium der Wirtschaftswissen-schaften nach Innsbruck. Nach dem Abschluss mit dem Bachelor of Science produziert er seit 2014 bei einer jungen Produktionsfirma Image- und Unternehmensfilme. Seit 2017 an der ifs internationale filmschule köln im Fachschwerpunkt »Kreativ Produzieren«.

Weitere Infos

Menü schließen