Bundesfestival junger Film

Wolfgang

Zorika Gaeta

Der Enkel soll lernen wie man den großen, bösen Wolf erlegt. Doch was, wenn dieser nur reden will.

Länge: 4 Minuten
Genre: Komödie

Im Wald treibt sich ein Wolf herum. Eine Großmutter nimmt ihren Enkel mit auf die Jagd um ihm die gute alte Tradition der Selbstverteidigung beizubringen. Der Enkel ist allerdings gänzlich unbeeindruckt von ihren Anstrengungen den Wolf zu fassen. Als der Enkel jedoch seine Großmutter aus den Augen verliert bekommt er es doch mit der Angst zu tun und findet sich schließlich dem Wolf alleine gegenübergestellt. Der Wolf ist jedoch alles andere als was er erwartet hat. Wolfgang sei sein Name, er sei Künstler. Und gerade als dieser ihm das Geheimnis des Lebens anvertrauen will, taucht die Großmutter auf und nimmt dem Enkel die Entscheidung aus der Hand ob er dem Wolf vertrauen und seinen Horizont erweitern soll oder sich lieber auf das Wort seiner Großmutter verlassen soll, das der große, schwarze Wolf nichts als Unheil verheißt.

 

Regiekommentar

Mit Wolfgang wollten wir eine Coming Of Age Geschichte eines Teenagers erzählen der bisher mit seiner Großmutter aufgewachsen ist und alle seine Weltansichten von ihr beigebracht bekommen hat. Mit Wolfgang trifft er zum ersten mal auf die Idee, das die Ansichten seiner Großmutter veraltet sein könnten und es Zeit wird für ihn sich seine eigenen Gedanken zu machen.

Nichts, wie es scheint
Datum: 31.05.19 um 20:00
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tagespass

Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Zorika Gaeta
Cast: Steve Ellery
Produktion: Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf
Drehbuch: Julia Kutsch und Zorika Gaeta
Sound: Kuan-Chen Chen
Musik: Damian Scholl

Biographie

Zorika Gaeta hat einen BFA in Animation von der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf und einen Abschluss in Grafik-Design.
2011 produzierte sie ihren ersten Animationsfilm FADE während eines Grundstudiums an der Hochschule Offenburg. Sie arbeitet heute als freiberufliche Comic Künstlerin in Leeds.

Die Filmschaffenden im Filmtalk!

Weitere Infos

Menü schließen