Bundesfestival junger Film

Menu

Zeit Allein – ENGIN.

Jan Hillmann

Der Akteur im Musikvideo ist gefangen in einer grotesken Morgenroutine, aus der es kein Entkommen gibt.

Länge: 4 Minuten
Genre: Musikvideo

Ein Mann liegt auf dem Boden. Zündet sich eine Zigarette an. Ein kruder Tagesablauf beginnt. Kalter Kaffee unter kalten Duschen. Schrauben im Müsli. Treppen führen ins Nichts. Klaustrophobische Enge. Ein Doppelgänger im Spiegel. Ein schmerzender Zahn. Die Zeitung steht in Flammen. Eine fremde Hand. Ein Messer. Verfolgt von der Kamera versucht er seinem Tagesablauf zu entfliehen – vergebens. Die Flucht endet im Aufzug. Er ergibt sich seinem Schicksal und der ganze Alptraum beginnt von vorne.

 

Regiekommentar

Zeit Allein zeichnet den düsteren Alltag eines Künstlers, der versucht seiner eigenen Performance zu entfliehen und dabei auf allen Linien entgleist. Diesen Alltag und Wunsch zeigt Zeit Allein und intensiviert ihn mit seiner schwarz/weißen Ästhetik unterstützt von beengendem 1:1 Seitenverhältnis. Angelehnt an die großen Surrealisten Dalí und Bunuel zitiert das Video eine teils groteske Realität. Die Kamera nimmt dabei eine metareflexive Rolle ein, indem sie nicht nur beobachtet, sondern selbst zum Akteur und Antagonisten der Szenerie wird. Die pessimistische Klimax erreicht das Video wenn die körperliche Eskalation in Resignation umkippt und die Kamera den Protagonisten zurück ans Set zerrt, an welchem dieser erkennt, dass keine Flucht möglich ist und er sich dem System beugen muss.

Der Musikvideowettbewerb
Aufzeichnung am 01.08.20 um 18:00 Uhr
in unserem Festivalstudio

Zur Anmeldung

Publikumswertung:

Noch keine Stimmen.
Bitte warten…

Stabliste

Regie: Jan Hillmann
Produktion: Engin Devekiran
Cast: Engin Devekiran
Drehbuch: Engin Devekiran, Jan Hillmann, Philipp Neuweiler, Lucca Pizzato
Bildgestaltung: Engin Devekiran, Jan Hillmann, Philipp Neuweiler, Lucca Pizzato
Szenenbild: Engin Devekiran, Jan Hillmann, Philipp Neuweiler, Lucca Pizzato
Sounddesign: Engin Devekiran, Jan Hillmann, Philipp Neuweiler, Lucca Pizzato
Kostüm: Engin Devekiran
Editor: Jan Hillmann
Musikkomponist: Engin Devekiran, Mac Barisch, Jonas Stiegler
Ein Mensch, der immer an uns geglaubt hat: Sibylle Berg – wenn sie uns kennen würde.

Biographie

Vita Jan Hillmann
– Studium der Filmwissenschaft und Kunstgeschichte im Bachelor 2014-2018
– Praktika als Kameraassistenz bei diversen Filmproduktionen und dem NDR
– Kameraarbeit bei mehreren mittellangen Filmen, sowie einigen Kurzfilmen und Musikvideos
– Kameraarbeit bei diversen Imagefilmen und Porträts
– Seit 2019 Kameravolontär beim hessischen Rundfunk
Filmographie:
2015
Daheim auf Durchreise (kurz)
2016
Audreys Haus (kurz)
Uncanney Valley (kurz)
2017
Hell is empty (mittellang)
Banned from life (mittellang)
2018
Rotkäppchen (mittellang)
Surface (kurz)
Requiem für eine Rose (Musikvideo)
2019
There will be peace (kurz)
Zeit allein (Musikvideo)

Weitere Infos

Menü schließen