Melodram

Kitsch, Wahnsinn, Herzschmerz und Sonnenschein.

Länge: 5 Minuten
Genre: Musikvideo
No

Melodram ist die erste Singleveröffentlichung des Musikers Timbeau. Das Musikvideo spielt auf dem Stuttgarter Wasen Gelände. Zum Zeitpunkt des Drehs wurde der Ort von den Menschen der Stadt neu interpretiert – in den meisten Fällen mit sportlichen Freizeitaktivitäten.

Regiekommentar

Mir war es wichtig recht minimalistisch und improvisatorisch zu arbeiten. Mit den Eigenheiten des Musikers, dem Ort, den Gegenständen, und den entstehenden Situationen zu experimentieren. Zum Zeitpunkt des Drehs war es uns aufgrund des erstens Lockdowns nur möglich zu zweit zu Filmen, was ich als ein schönes und intimes Fundament für den Film empfand.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Marius Schwingel/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 06.08.21 um 22:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Marius Schwingel
Cast: Tim Bohner
Bildgestaltung: Marius Schwingel
Editing: Marius Schwingel

Biographie

Marius Schwingel wurde 1997 in Schorndorf geboren. Seit 2018 studiert er mit dem Schwerpunkt auf Film und Video an der Merz-Akademie in Stuttgart. Neben dem Filmemachen spiegelt sich die Musik als ein wichtiges Element in seinen Arbeiten wieder, sei es innerhalb von Bandkontexten, Performances oder Filmmusik. Zurzeit arbeitet er an seinem Dokumentarischen Abschlussfilm, der sich mit den Schlüsselerlebnissen und Erinnerungen von verschiedenen Menschen auseinandersetzten wird.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 9

Kaltmiete

von Marc Philip Ginolas

Komödie, 14 Minuten