BLASKE – Geister

Von starren Köpfen, geschlossenen Fenstern und zerfallenden Städten.

Länge: 3 Minuten
Genre: Animationsfilm/Musikvideo

No

Eine gigantische Stadt pulsiert in ihrem eigenen maschinenartigen Rhythmus. Ihre Bewohner arbeiten, hämmern und marschieren in endlosen Loops, den Blick stur nach vorn gerichtet. Fenster gibt es, doch sie gucken nicht raus. Während die Stadt alles um sich herum zu verschlucken droht, versuchen die wenigen Hinterbliebenen, sich ihrem Rhythmus zu entziehen, doch wegzurennen ist keine Option. Immer mehr von ihnen finden sich zusammen und drehen sich schließlich um, der Stadt entgegen.

Regiekommentar

Der Beat am Anfang des Songs von BLASKE hat mir sofort die Idee eines riesigen ‚Etwas‘ gegeben, was sich mit voller Wucht nach vorne wälzt und alles mit sich reißt. Diese Wucht und das Gefühl der Machtlosigkeit im Angesicht dessen wollte ich in diesem Video erforschen und gegeneinander ausspielen.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 03.06.22 um 22:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Emilia Zieser
Musik: BLASKE

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Emilia Zieser studiert seit 2018 Animation an der Filmuniversität Babelsberg. Seitdem hat sie an mehreren Filmprojekten mitgewirkt, zuletzt bei „The Devil’s Drivers“, der 2021 auf dem Toronto International Film Festival Premiere feierte. Momentan arbeitet sie an ihrem Abschlussfilm.

Social Media
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Triggerwarnung: keine

Noch mehr spannende Filme:

junger Clip

White

von David Hacke

Musikvideo, 4 Minuten

Wettbewerb der schrägen Filme

Im Fleischlicht

von Kathrin Frech, Sophia Scherer, Anna Maria Pahlke

Experimentalfilm/Musikvideo, 5 Minuten