Ein Schauspieler trifft eine subversive Journalistin und muss sich zwischen Liebe im politischen Widerstand und künstlerischer Selbstverwirklichung entscheiden.

Länge: 25 Minuten
Genre: Drama
Yes

Kai ist ein junger Schauspieler und hat ein Engagement in einem lokalen Theater in Budapest. Er bekommt das Angebot, ein Stück in Deutschland zu spielen, und nimmt es an. Kurz vor seiner Abreise lernt er die junge Journalistin Vivien kennen und verliebt sich in sie. Sie kämpft mit subversiven Texten gegen repressive Regimes in Europa und will Kai in diesen Kampf mit einbeziehen. Kai steht nun vor der Wahl: Liebe im politischen Widerstand oder Selbstverwirklichung in der Kunst? Als Vivien verfolgt wird, wird diese Entscheidung dringender denn je.

Regiekommentar

Dieser Film wurde 2018 mit nur vier Personen (Regisseur, Kamera, einer Schauspielerin und einem Schauspieler) innerhalb von drei Wochen in einer Wohnung in Budapest gedreht. Gefilmt auf einer VHS-C-Kamera von 1990, wollten wir mit radikal reduzierten Ressourcen intensiv arbeiten. Eine poetische Liebesgeschichte mit gesellschaftspolitischer Botschaft.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Maximilian Karakatsanis/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Point of view

Datum: am 07.08.21 um 11:00 Uhr
Location: Neues Regina Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Maximilian Karakatsanis
Cast: Annalena Thielemann, Martin Schnippa
Produktion: Lukas Vogt
Drehbuch: Maximilian Karakatsanis
Bildgestaltung: Benedikt Strick
Sound: Janis Ahnert, Lambert Windges
Editing: Benedikt Strick
Musik: Patrick Tschäppät
Ein Mensch, der immer an uns geglaubt hat: Pappous Andreas

Biographie

Maximilian Karakatsanis ist ein Filmregisseur und Autor, geboren 1994 in Deutschland. Berufsausbildung in Montage und Kamera, Schauspiel an jungen freien Theatern, Studium der Neuen Deutschen Literatur an der Universität zu Köln (abgebrochen). Seit 2018 Studium an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 6

Courage

von Maximilian Karakatsanis

Drama, 25 Minuten