Die Monstera der Nacht

Als ein Ü30-Kindskopf von seiner Topfpflanze, Quing Monstera angegriffen wird, muss er sie in Form des
Spacecaptain Kevin spektakulär bekämpfen.

Länge: 10 Minuten
Genre: Drama/Action/Animationsfilm

Yes

Als ein schlafloser Ü30-Kindskopf von seiner Topfpflanze in Form der fantastischen, aber zeitklauenden Quing Monstera angegriffen wird, bleibt ihm nichts anderes übrig als in Gestalt von Spacecaptain Kevin in die Schlacht zu ziehen und um seinen Schlaf zu kämpfen.

Regiekommentar

Die Monstera der Nacht nimmt das Publikum mit auf eine skurrile Reise, die das empfindliche Gleichgewicht zwischen dem Gewöhnlichen und dem Außergewöhnlichen erforscht. Dieser Kurzfilm – eine Mischung aus Comedy, Fantasy und Animation – taucht ein in die düsteren Lagen der Nacht. Durch eine visuell lebendige Erzählung und den Wechsel zwischen Realität, Comic und Fantasie schafft der Film einen komödiantischen Dreiklang der visuellen Erkundung. So wird Monstera der Nacht zu einer filmischen Meditation über die Widerstandsfähigkeit des menschlichen Geistes und den Eigenwert von Träumen und bietet eine unvergessliche Reise in die surrealen Abgründe des Geistes und der Psyche eines seltsamen Mannes.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Das Beste aus Horror, Trash und Comedy

Datum: am 08.06.24 um 22:15 Uhr
Location: Open-Air-Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Leon Stanislawski
Produktion: Florian Bade, Leon Stanislawski
Cast: Denis Riffel, Florian Bade, Alberto Wolfgang Bischof
Drehbuch: Florian Bade
Bildgestaltung: Imke Grünewald Francia
Szenenbild: Dario Campo, FLorian Bade
Sounddesign: Haesoo Jung
Maske: Sofie Roehrig
Kostüm: Martina Suchanek
Editing: Leon Stanislawski, Kajsa Philipsson
Musik: Leonhard Maoli Keteku, Hasoo Jung, Jan Sohlmann
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Flo an Leon und Leon an Flo und Mama und Papa und unser Team

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Leon ist in München aufgewachsen und hat den Bachelor in Theater-, Film-, und Medienwissenschaft in Wien gemacht. Hier lernte er, wie man eloquent über die Werke Anderer herzieht. Nun studiert er Regie an der FilmArche in Berlin und macht jetzt selbst Werke, über die Andere eloquent herziehen können. Er arbeitet als freier Filmemacher an Kurzfilmen, Musikvideos und Werbungen.

Florian Bade ist Autor aus Berlin. Nach einer Projektkooperation mit Hollywood-Regisseur Scott Coffey, studiert Florian derzeit Drehbuch an der filmArche. Bei dem 6. Comedy-Wettbewerb von Stage 32, erreichte er das Halbfinale mit seinem Pilotskript von „Nama Stay“. Außerdem war er Autor im Writer’s Room für den Audio-Rundgang des Brücke Museums Berlin. “Die Monstera der Nacht” ist Florian Bades Debutfilm.

Social Media
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Triggerwarnung: keine

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 10

Augen zu

von Victoria Koberstein

Drama,
10 Minuten