Wolke Z

Mila stürzt sich in ihre erste sexuelle Erfahrung mit einem Mitschüler. Doch als sie merkt, dass sie dafür noch nicht bereit ist, ist es zu spät.

Länge: 17 Minuten
Genre: Drama

No

Als Mila von ihrer besten Freundin erfährt, dass diese heute zum ersten Mal Sex haben wird, löst das eine Kurzschlussreaktion in ihr aus. Um mit diesen Erfahrungen mitzuhalten, organisiert sie kurzerhand ein Übernachtungsdate bei ihrem ehemaligen Schulfreund Jonas. Im Laufe des Nachmittags kommen sich die beiden näher und als Mila merkt, dass sie für diese Art von Intimität doch noch nicht bereit ist, ist es zu spät.

Regiekommentar

Mit Wolke Z nähere ich mich dem Thema des sexuellen Konsens unter Jugendlichen und wie damit umgegangen werden kann, wenn Grenzen verletzt oder überschritten werden. Es ist eine sehr persönliche Geschichte und gleichzeitig die Geschichte von vielen Menschen, die mir im Rechercheprozess ihre Erlebnisse anvertraut haben. Ich hoffe, ich kann diesen Erzählungen gerecht werden und einen Raum für Austausch, Solidarität und Trost schaffen. Wolke Z ist eine Geschichte, für die mir selbst lange die Worte gefehlt haben und ich hoffe, der Film kann nicht nur für mich der Beginn sein, diese Sprache zu finden.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Blick zurück

Datum: am 08.06.24 um 16:00 Uhr
Location: Regina Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Janina Lutter
Produktion: Till Georg Schadeck
Cast: Greta Krämer, Jona Volkmann, Joana Taskiran, Arthur Grieben, Liese Lyon
Drehbuch: Janina Lutter
Bildgestaltung: Fabienne Schweers
Szenenbild: Rosa Galli
Sounddesign: Michaela Mayer
Maske: Melina Lehr
Kostüm: Katarina Neher
Editing: Paul Galli
Musik: Philipp Bodor

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Janina wurde 1999 in Passau geboren. Nach ihrem Abitur zog sie nach Hessen und studiert dort aktuell „Motion Pictures“ an der Hochschule Darmstadt. Janina liegt am Herzen, mit ihren Filmen junge, queere und feministische Perspektiven in den Vordergrund zu rücken und den Gefühlswelten von Jugendlichen in ihren Geschichten einen sicheren Platz zu geben.

Social Media
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Triggerwarnung: körperliche, sexuelle oder seelische Gewalt

Noch mehr spannende Filme:

Wettbewerb der schrägen Filme

20 Liter O

von Marius Schwingel

Experimentalfilm,
6 Minuten