Renie Cares – Spring

Die Blüten der Sonnenblume formen sich zu Kugeln. Am 24. Februar bleibt die Zeit stehen. Das Leben aller Ukrainer:innen wird nie wieder dasselbe sein.

Länge: 4 Minuten
Genre: Animationsfilm/Musikvideo

Yes

In dem animierten Musikvideo zu dem Lied werden Blüten zu Kugeln und der ruhige Sternenhimmel aus der Erinnerung wird jetzt von einer russischen Rakete durchkreuzt. Die Schicksale unzähliger Ukrainer:innen werden durch den Krieg zerbrochen. Und der 24. Februar ist ein nicht enden wollender Tag. „Der Frühling ist nicht dafür bestimmt“ – singt Cares und wir sehen wie eine Familie sich nach Kriegsausbruch im Frühling dann trennen muss: der Vater bleibt in der Ukraine, seine Frau, Kind und Katze emigrieren nach Deutschland. Auch im Ausland leuchten ihre Herzen in Blau-Gelb, den Farben der ukrainischen Fahne.

Regiekommentar

Leider wird das Thema Krieg im 21. Jahrhundert aktueller denn je.
Die Kinder von heute müssen früher erwachsen werden und die Realitäten des Krieges kennen lernen.
Die moderne Ukraine ist der ganzen Welt für ihre Unterstützung dankbar, und mit diesem Video wollte ich vor allem Deutschland danken.
Dieser Ort ist für mich und Millionen anderer Ukrainer zu einer neuen Heimat geworden.
Meine wichtigste Botschaft ist, weiter für den Frieden zu kämpfen und alles zu tun, damit unsere Kinder in Zukunft ihre Kindheit genießen können.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 07.06.24 um 22:15 Uhr
Location: Open-Air-Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Maryna Shymko
Produktion: Maryna Shymko
Bildgestaltung: Maryna Shymko
Editing: Maryna Shymko
Musik: Renie Cares
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Mila Zhluktenko, Daniel Asadi Faezi, Inga Shymko

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Maryna Shymko wurde 2005 in Kiew, Ukraine, geboren. Seit ihrer Kindheit ist ihr Hobby das Zeichnen. Als der totale russisch-ukrainische Krieg ausbrach, wanderte sie mit ihrer Mutter nach München aus.
Zurzeit geht sie auf ein Gymnasium in München und interessiert sich für Kinematographie. Das Bundesfestival junger Film ist das erste Festival, an dem sie teilnimmt.

Social Media
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Triggerwarnung: Krieg

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 8

Wolke Z

von Janina Lutter

Drama,
17 Minuten

Gastprogramm

Insomnia

von Su-Jin Song

Drama,
15 Minuten