Damien und Max kämpfen um ein besseres Leben, doch eine Verletzung führt zu einer dramatischen Entscheidung.

Länge: 25 Minuten
Genre: Drama

No

Gemeinsam schwören sich Damien und Max, von der Straße wegzukommen. Doch als sie aus ihrem Obdachlosencamp vertrieben werden, verletzt sich Damien an der Hand. Um diese zu retten, muss er sich in einer Welt behaupten, die entschlossen scheint, gegen ihn zu arbeiten — und steht schließlich vor einer erschütternden Entscheidung.

Regiekommentar

Als ich Anfang zwanzig war, wurde ein Jugendfreund von mir drogenabhängig. Er war vom Weg abgekommen, provozierte seine Mitmenschen. Ich war eine der letzten Personen, die mit ihm in Kontakt blieben. Doch eines Tages benahm er sich meinen Mitbewohnern gegenüber so schlecht, dass ich es leid war, mich für sein Verhalten zu entschuldigen.
Jahre später in der Pariser Metro beobachtete ich einen jungen Mann auf Crack. Er wirkte völlig paranoid, kratzte sich auf der Haut und hatte keine Schuhe an. Wann hatten die Menschen um ihn herum ihn aufgegeben – und was waren ihre Gründe?
DOUZE untersucht genau diese Frage aus der Perspektive einer Freundschaft zwischen zwei jungen Männern auf der Straße. Damien und Max, unsere Hauptfiguren, sind beides: die Sicherheit und die Last im Leben.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Aus den Augen

Datum: am 06.06.24 um 21:00 Uhr
Location: Open-Air-Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Hannah Weissenborn
Produktion: Philipp Raube
Cast: Mathieu Lourdel, Idir Azougli, Didda Jónsdóttir
Drehbuch: Hannah Weissenborn, Julia Zahra
Bildgestaltung: Fabian Gamper
Edit: Youri Tchao-Débats
Musik: Jan Pfizer

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Hannah (*1993) dreht während ihrer Auslandsaufenthalte in den USA, Mexiko und Rumänien ihren ersten Dokumentarfilm. Nach Beginn eines Politik- und Soziologiestudiums studiert sie seit 2015 an der Filmakademie Baden-Württemberg Regie, verbringt ein Gastsemester an der Kunsthochschule der Medien in Köln und realisiert den Kurzfilm PLUME an der La Fémis, Paris.
Ihr 20-minütiger Kurzfilm AM CU CE feiert internationale Premiere im Wettbewerb des 41. Clermont-Ferrand Kurzfilmfestival und gewinnt internationale Preise.

Social Media
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Triggerwarnung: körperliche, sexuelle oder seelische Gewalt, Süchte

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 5

pieces

von Klara Schmickler

Drama,
14 Minuten

Filmblock 2

Wiederkäuer

von Jannis Welters, Brandon-Marlon Moldenhauer, Zabi Tajik, Mark Tumba

Drama,
16 Minuten