lass uns wie früher peperonipizza teilen

Auf einer beendeten Wohnungsfeier hört Lisa, dass Matzes Fernbeziehung bald herzieht, und will plötzlich unbedingt mit ihm zum Späti Pizza holen…

Länge: 18 Minuten
Genre: Komödie/Tragikomödie

No

Auf einer beendeten Wohnungsfeier belauscht Lisa nachts, wie Matze erzählt, dass seine Fernbeziehung bald herzieht, und zieht mit ihm los, um ihr Pizza-Ritual zu erneuern.
Als sie daraufhin mit Matze beim Späti-Kiosk Pizza holen geht wie früher, versucht sie angetrunken ihr gemeinsames Peperonipizza-Ritual wiederherzustellen.
Doch Matze scheint um 3 Uhr nachts völlig anders drauf zu sein – bis beide plötzlich in einer Bar kurz vor Zapfenstreich landen…

Regiekommentar

Ein Film über toxische Verliebtheit, Selbstwert und Fernbeziehungen.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Aus den Augen

Datum: am 06.06.24 um 21:00 Uhr
Location: Open-Air-Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Maximilian Weigl
Produktion: Viviana Koch, Hochschule für Film und Fernsehen München
Cast: Nellie Fischer-Benson, Joshua Kliefert
Drehbuch: Maximilian Weigl, Viviana Koch
Bildgestaltung: Mirko Hans
Szenenbild: Anna Maria Dutoit
Sounddesign: Lea Tama Springer
Maske: Theresa Weidmann
Kostüm: Theresa Weidmann
Edit: Maximilian Weigl
Musik: DIVES u.a.
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Prof. Michael Gutmann

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Es geht nie darum, sich in Konkurrenz zueinander zu sehen, sondern immer darum, seine eigene Stimme wertzuschätzen und sich individuell weiterzuentwickeln. Erfolg ist fast vollständig nicht kontrollierbar, sondern ein gesellschaftlicher Effekt. Es macht deinen Film nicht besser oder schlechter, wenn er erfolgreich ist, weswegen man sich im besten Fall über Erfolge bescheiden freuen und Misserfolge nicht zu sehr an sich ranlassen sollte. Das Einzige, was man kontrollieren kann, ist im Rahmen dessen, was man aus tiefstem Herzen machen will, besser zu werden. Dann wird sich irgendwann zwangsläufig auch ein gewisser Erfolg einstellen: But only if you stay true to yourself and to your vision!

Biographie

Maximilian Weigl (*1993 in Traunstein) schloss 2017 seinen Bachelor in Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München ab. 2018 gewann er mit der Kurzgeschichte „Wer schmust ist fix zam“ die PULS Lesereihe des Bayerischen Rundfunks. Es folgten eigene Lesungen u.a. auf der Leipziger Buchmesse, dem BR PULS Open Air, dem Hörgang Literaturfestival in München und der BR PULS Storytime.
Seit Oktober 2019 studiert er in der Abteilung „Drehbuch“ an der Hochschule für Fernsehen und Film in München. Nach seinem ersten Dokumentarfilm „Die Kontrabassprobe“, ist sein Kurzspielfilmdebüt lass uns wie früher peperonipizza teilen für den Blaue Blume Award nominiert und feierte seine Weltpremiere auf dem Omladinski Filmfestival Sarajevo.

Social Media
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Triggerwarnung: keine

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 4

Kruste

von Jens Kevin Georg

Tragikomödie,
26 Minuten