EIN OZEAN

Das Zittern beginnt im Nacken, wenn Markus den Bildern, die ihn seit Langem verfolgen, näher kommt. Nun steuert er sein Wohnmobil Richtung Süden, möglichst weit weg von seiner Vergangenheit.

Länge: 19 Minuten
Genre: Dokumentarfilm
No

Die Bilder kommen ohne Vorwarnung. Zuerst ein Kribbeln im Nacken, dann breitet sich das Zittern durch Markus‘ ganzen Körper aus. Der Missbrauch liegt über 45 Jahre zurück, aber erst jetzt kann Markus Worte fassen. Mit seinem Wohnmobil bleibt er immer in Bewegung, um bloß nicht zu lange ins Nachdenken zu kommen. Ein täglicher Überlebenskampf zwischen Vergangenheit und dem Blick zum Horizont des Ozeans.

Regiekommentar

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht für Deutschland von einer Million betroffener Mädchen und Jungen aus, die sexuelle Gewalt erlebt haben oder erleben. Betroffene verdrängen diese Erfahrungen oft jahrelang. Bei Markus waren es fast 50 Jahre, in denen er die Gewalttaten von drei Tätern im Alter von fünf bis fünfzehn Jahren unterdrückte. EIN OZEAN folgt Markus Diegmann in seinem Wohnmobil auf einer Reise Richtung Ozean, Gleitschirmfliegen und Freiheit. Doch die Bilder aus seiner Vergangenheit holen Markus immer wieder ein. Gewöhnliche Gegenstände wie ein weißes Bettlaken, ein Ohrensessel oder ein Mofa werfen ihn vor geschlossenen Augen zurück in sein junges Ich. Markus lebt im Wohnmobil und sieht sich als Überlebender. Er hat einen Weg gefunden, mit seinem Trauma umzugehen, darüber zu sprechen.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Paul Scheufler/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Point of view

Datum: am 07.08.21 um 11:00 Uhr
Location: Neues Regina Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Paul Scheufler
Produktion: Victoria Anders / Filmuniversitaet Babelsberg Konrad Wolf
Drehbuch: Paul Scheufler
Bildgestaltung: Jakob Grasböck
Sound: Eva Perhacova
Editing: Daria Wörmann

Biographie

Paul Scheufler wurde 1998 in Graz, Österreich, geboren. Er besuchte eine Film & MultimediaArt Ausbildung und arbeitete als Schauspieler in Grazer Theatern für Jugend. Sein preisgekrönter Kurzfilm „TASTE OF LOVE“ lief international auf über 100 Filmfestivals. Neben einer Regie Masterclass an der School of Visual Arts in New York City arbeitete er als Assistent der Kuratorin am Austrian American Short Film Festival. Projekte in der Werbebranche brachten ihn anschließend zurück nach Wien. Seit 2019 lebt Paul Scheufler in Berlin und studiert an der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf im Studiengang Regie.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 1

Haeberli

von Moritz Müller-Preißer

Dokumentarfilm, 29 Minuten

Filmblock 9

Kaltmiete

von Marc Philip Ginolas

Komödie, 14 Minuten