In der animierten Kurzdoku König erzählt ein junger Mann von seiner Glücksspielsucht.

Länge: 5 Minuten
Genre: Dokumentarfilm/Animationsfilm

No

In einer psychologischen Klinik schildert ein junger Mann seinen Weg in die Automatenspielsucht. Der animierte Kurzdokumentarfilm König bietet einen intimen Einblick in eine häufig übersehene Krankheit und ihre Konsequenzen.

Regiekommentar

2017 begab sich Alex’ Freund Sebastian wegen seiner Automatenspielsucht in die Klinik. Weder wusste Alex, dass sein Freund ein Glücksspiel-Problem hatte, noch wusste er, wie diese Art von Sucht funktioniert. Er beschloss, Sebastian für ein Interview zu besuchen. Die Aufzeichnung blieb drei Jahre lang ungenutzt, bis Alex schließlich mit Emily auf eine Künstlerin traf, die mit ihm gemeinsam dieses Projekt umsetzen wollte. Dass Emily Psychologie studiert und auch aus diesem Blickwinkel Interesse an der Thematik hat, kam als positiver Nebenaspekt hinzu. Gemeinsam schufen sie die handgezeichnete Kurzdoku König, die die Schrecken des pathologischen Glücksspiels darstellt und gleichzeitig die Hoffnung aufzeigt, die Sucht zu überwinden. Die Umsetzung des Films dauerte 1,5 Jahre.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
In meinem Kopf

Datum: am 04.06.22 um 13:00 Uhr
Location: Neues Regina St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Emily Ufken, Alexander Conrads
Produktion: Alexander Conrads
Drehbuch: Alexander Conrads
Bildgestaltung: Emily Ufken
Sounddesign: Alexander Conrads
Edit: Alexander Conrads
Musik: Simon Conrads
Jemand, der immer an euch geglaubt hat: Simon Conrads

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Weiter, immer weiter!

Biographie

Emily Ufken wurde 1997 in Weilburg geboren und lebt derzeit in Marburg, wo sie Psychologie im Master studiert. Außerdem arbeitet sie als freischaffende Künstlerin. Während ihre Anfänge im Zeichnen mit Bleistift und Aquarell liegen, gründet sich ihr aktueller Fokus auf digitalen Illustrationen. König ist ihr erstes Filmprojekt.
Alexander Conrads, geboren 1992 in Frankfurt am Main | seit 2005 Realisierung eigener Filmprojekte | von 2011 bis 2015 Studium Filmwissenschaft und Audiovisuelles Publizieren, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Bachelor of Arts, B.A.) | 2015 – 2017: Arbeit als freier Filmemacher im Werbe- und Imagefilmbereich | 2017 – 2021: Studium Kreativ Produzieren, ifs internationale filmschule köln | Gewinner Deutscher Jugendfilmpreis 2018 und Deutscher Nachwuchsfilmpreis 2019 | seit 2021: freischaffender Drehbuchautor & Regisseur

Social Media
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Triggerwarnung: Süchte, Suizid

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 9

Nakam

von Andreas Kessler

Drama, 29 Minuten