Text me when you get home xx

Nachts. Eine Frau. Im Auto eines Unbekannten.

Länge: 11 Minuten
Genre: Drama

Yes

Eine Frau steigt nachts in das Auto eines Unbekannten; freiwillig, ungezwungen. Doch beginnt sie schnell die Gefahr der Situation zu spüren.

Regiekommentar

#MeToo, Political Correctness, Critical Whiteness. In einer Gesellschaft, in der sich Whataboutism und Awareness gegenüberstehen und im Namen der Meinungsfreiheit Debatten über Sexismus, Belästigung und Rassismus geführt werden, kommt Empathie oft zu kurz. Dabei kann ein Perspektivenwechsel oftmals mehr bewirken als alle Fakten und Zahlen dieser Welt. Mit Text me when you get home xx stellen wir die Frage: Wo fängt sexuelle Belästigung an? Was löst die Diskrepanz zwischen Absicht und Deutung aus? Denn solange der Satz „Eine Frau geht nachts allein nach Hause.“ eine bestimmte Erwartungshaltung über das auslöst, was als nächstes geschieht, ist das Thema nicht abgeschlossen.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Vertraue mir!

Datum: am 03.06.22 um 20:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Niklas Bauer
Produktion: Marie Marxmeier
Cast: Lennora Esi, Marios Gavrilis
Drehbuch: Niklas Bauer
Bildgestaltung: Marc Tressel-Schmitz
Szenenbild: Adana Landwehr
Sounddesign: Daria Someşan, Philipp Berger-Tolkun
Kostüm: Adana Landwehr
Edit: Dennis Baumann
Jemand, der immer an euch geglaubt hat: Frau Prof. Sandra Hacker

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Teamwork makes the dream work!

Biographie

Im Jahr 2016 begann Niklas Bauer sein Studium an der h_Da Hochschule Darmstadt und beendete mit seinem Film „A Day in the Life of a Boy“, der internationale Erfolge feierte, seinen Bachelorabschluss. Für seinen Master wechselte er an die Fachhochschule Dortmund und suchte lange nach einem Thema für sein Abschlussprojekt. Im März 2021 kursierte der #textmewhenyougethome und Frauen aus aller Welt teilen ihre Erfahrungen zum Thema sexuelle Belästigung und Gewalt. Überwältigt von der Offenheit begann Niklas, sein eigenes Verhalten zu reflektieren, und stellt die Frage, wie auch er zu einem sichereren Umfeld beitragen kann. Diese Überlegungen lässt er in seine Abschlussarbeit einfließen und schafft so mit Text me when you get home einen weiteren Versuch, mit seiner eigenen Perspektive zu brechen.

Social Media
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Triggerwarnung: körperliche, sexuelle oder seelische Gewalt

Noch mehr spannende Filme:

junger Clip

Nullleben

von Levni Yilmaz

Komödie/Drama/Musikvideo, 3 Minuten

Filmblock 6

I Am

von Jerry Hoffmann

Drama/Science-Fiction, 27 Minuten