Bananenrepublik

Ein Auto hält an. Ein Schrei. Ein schwarzer Mann will nicht aussteigen. Von oben herab ein schwäbischer Gruß. Die Farce beginnt.

Länge: 7 Minuten
Genre: Komödie
Yes

Eine junge Frau möchte einen betrunkenen Afrikaner loswerden, der freiwillig nicht aus dem Auto steigt. Eine Schwäbin beobachtet das von ihrem Balkon aus und echauffiert sich darüber. Zwei Studenten bieten an, den Afrikaner nach Hause zu bringen. Aber erst möchte sich die Polizei noch ein Bild der Lage machen.

Regiekommentar

Der Film Bananenrepublik: von Ann-Katrin geschrieben und von mir improvisiert inszeniert. Die hier geschilderte Begegnung basiert auf einer wahren Begebenheit. Ein Erlebnis, welches absurd und augenöffnend war: dass Vorurteil, Willkür und Bestechlichkeit unter dem Deckmantel der Moral, Werte und Normen daherkommen. Der Kurzfilm soll mit Humor den Finger ausstrecken und auf uns selbst, den Zuschauer, zeigen. Als Spiegel, wie wir unsere Welt wahrnehmen und eine Wahrheit vertreten, die vielleicht gar keine ist. Zumindest für den anderen muss unsere Wahrheit nicht die seine sein. Am Ende sind wir alle Bürger. Bürger einer Bananenrepublik – nicht mehr und nicht weniger.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Daniel Popat/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Aus den Fugen

Datum: am 05.08.21 um 19:00 Uhr
Location: Stadthalle St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Daniel Popat
Cast: Felician Hohnloser, Sufian Mubarak, Malika Antje Kilgus, Antonio Lallo, Arne Löber, Lydia Leist, Luzia Oppermann
Produktion: Ann-Katrin Boberg, Daniel Popat
Drehbuch: Ann-Katrin Boberg
Bildgestaltung: Holger Enck
Sound: Till Kauffer, Miriam Wendland
Editing: Daniel Popat
Ein Mensch, der immer an uns geglaubt hat: Ann-Katrin Boberg

Biographie

Daniel Popat ist 1990 in München geboren. Von 2011-2012 spielte er im Hauptensemble der ARD Telenovela „Rote Rosen“. 2012-2015 studierte er Schauspiel u.a. am österreichischen Konservatorium „Anton Bruckner“ und an der Londoner „East 15 Acting School“. Seit 2017 studiert Popat szenische Filmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Kurzfilm „Hostel“ wurde beim deutschen Kurzfilmpreis 2018 mit der Goldenen Lola ausgezeichnet. 2019/20 realisierte er im Rahmen seines Studiums die viel gelobte Webserie „All In“.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 3

DeAD

von Guram Geguchadze

Drama, 2 Minuten

Filmblock 5

Obervogelgesang

von Ferdinand Ehrhardt, Elisabeth Weinberger

Animationsfilm, 6 Minuten