Felie – Not Close Enough To You

Das Musikvideo erzählt die Geschichte der beiden Freundinnen Paula und Hannah, in der Paula merkt, dass sie mehr als Freundschaft für Hannah empfindet.

Länge: 4 Minuten
Genre: Musikvideo

No

Das Musikvideo Not Close Enough To You erzählt die Geschichte der beiden engen Freundinnen Paula und Hannah, in der Paula merkt, dass sie vielleicht mehr als nur Freundschaft für Hannah empfindet.
Während Paula und Hannah eine Freundschaft voller Leichtigkeit teilen, wird Paula immer wieder von ihrer Zuneigung zu Hannah überwältigt, was sie verwirrt und mit einem Haufen herausfordernder Gefühle zurücklässt. Während sie versucht, herauszufinden, was eigentlich gerade mit ihr passiert, schwankt sie zwischen dem Ablehnen und Akzeptieren ihrer Gefühle, zwischen dem Verdrängen und dem sich-in-sie-hineinfallen-lassen. Und ist es nur sie, die so fühlt?

Regiekommentar

Das Musikvideo soll zur Repräsentation und Sichtbarmachung queerer Liebe dienen, und Identifikationsfläche für queere junge Menschen schaffen, so wie es in meiner Jugend unzählige Serien, Filme und Musikvideos getan haben. Besonderer Fokus in der Regiearbeit und im Projekt lag darauf, einen Raum zu schaffen, in dem sich alle Beteiligten frei und wohl fühlen konnten und vor allem mit viel Zeit und Sorgfalt das Schauspiel etabliert werden konnte. Da ich als Regisseurin besonders großen Wert auf die kleinen Nuancen in Rosas Spiel legte, um die innere Aufgewühltheit und Verarbeitungsprozesse darzustellen, möchte ich mit dem Musikvideo die Feinheit und teils subtilen Gefühle des inneren Coming Outs sichtbar machen. Dies macht für mich auch die besondere Intimität des Musikvideos aus.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 07.06.24 um 22:15 Uhr
Location: Open-Air-Kino St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Lea Haufler
Produktion: Lea Haufler, Matthias Waetzel, Franziska Krieg
Cast: Rosa di Nardo, Thea Paster
Drehbuch: Lea Haufler, Franziska Krieg
Bildgestaltung: Matthis Waetzel, Franziska Krieg
Sounddesign: Lea Haufler, Paul Stümke, Lukas Pferrer
Maske: Jule Untraut
Kostüm: Jule Untraut
Editing: Franziska Krieg
Musik: Lea Haufler

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Aufgewachsen in einem Vorort von München, war Leas Lieblingsbeschäftigung Cover ihrer Lieblingssongs zu singen oder selbstgedrehte Videos im Windows Movie Maker zusammenzufügen. In Freiburg studierte Lea Medienkulturwissenschaften und Soziologie zu. Nach ersten praktischen Filmprojekten an der Uni, arbeitete sie bald an verschiedenen freien Projekten. Im Rahmen von Musikvideos und Kurzfilmproduktionen konnte sie ihre Leidenschaft für Film und Musik ausleben. Seit 2019 ist Lea auch als Singer-Songwriterin aktiv und veröffentlichte im Juni 2023 die erste Single ihres Indie-Pop-Projekts Felie, zu dem sie auch das dazugehörige Musikvideo konzipierte und Regie führte. Mittlerweile lebt Lea in Leipzig und studiert neben ihren künstlerischen Projekten Kulturwissenschaften im Master.

Social Media
Altersfreigabe: ab 0 Jahren
Triggerwarnung: keine

Noch mehr spannende Filme:

junger Clip

LOKI – Dreams

von Steffen Ludwig, Luca Backhaus

Komödie/Musikvideo,
4 Minuten

Filmblock 6

Leg Day

von Paul Kley

Komödie/Animationsfilm,
2 Minuten