Freischreiben

Die Geister des Weltschmerzes holen Oku ein. Er versucht sich musikalisch zu befreien mit Freischreiben und schließlich Freischreien.

Länge: 5 Minuten
Genre: Musikvideo
No

Nachrichten von Terroranschlägen, Diskriminierungen, Ausgrenzungen und offen gelebtem Hass. Ein Künstler versucht sich freizuschreiben, versucht sich im Eskapismus, doch die Geister holen ihn wieder ein. Der Song Freischreiben befasst sich mit dem Thema Weltschmerz, also dem Leiden an den Problemen der Menschen, bzw. dem Planeten. Der Protagonist OQ versucht diese Probleme aus seinem Kopf zu bekommen, sie auf künstlerischem Wege in Texte zu verpacken. Doch er kann sich nicht davon freischreiben und sieht sich durch seine Teilhabe an Gesellschaft und Welt selbst in der Verantwortung. Musik gilt hier als Therapie, als Ventil für Frust, Emotionen und Sorgen, aber auch Konfrontation.

Regiekommentar

Das Projekt ist mein erstes großes Filmprojekt und ich bin überglücklich es zu Ende gebracht zu haben. Ich bin dem Team und ganz besonders Oku, David und Kimball dankbar, mich in all meinen verrückten Ideen unterstützt zu haben. Das Projekt hat mich ein dreiviertel Jahr begleitet, mir den Schlaf geraubt aber genauso unglaublich viel beigebracht.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Jonathan Thomas/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 06.08.21 um 22:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Jonathan Thomas
Cast: Lisa Merscher, Strato Stavridis, Lisa Arauz, James Boyle, Jonas Kirch, Denis Gutmann, Yanis Larabi, Eric Blaß, Georg Latz, René Müller, Sebastian Arauz, Anna Petri, Capucine Venus, Luise Brenner, Dennis Forster, Stiven Back, David Engel, Jackie Schwindt, Vera Heintz, Jennifer Lindek Lumbematz, uvm.
Produktion: Jonathan Thomas
Drehbuch: Oku (OQmansolo, bürgerlich: Markus Okuesa), Jonathan Thomas
Bildgestaltung: David M. Schneider
Sound: Sebastian Becker
Ausstattung: Fabian Hubertus Kreten, Marius Stutz
Editing: Jonathan Thomas, Kimball Crawford

Biographie

Jonathan Thomas ist im dritten Ausbildungsjahr als Mediengestalter für Bild und Ton. Davor hat er ein Jahr bei der gemeinnützigen GmbH fugeefilms und viel mit der Künstlergruppe DIE REDNER zusammengearbeitet. Neben der Ausbildung setzt er szenische Filmprojekte um.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 1

Haeberli

von Moritz Müller-Preißer

Dokumentarfilm, 29 Minuten