Gestalten

München, 1951: Um einen Serienmörder zu besiegen, müssen Kommissar Albert und seine Geliebte sich auch der Natur der filmischen Illusion stellen.

Länge: 15 Minuten
Genre: Drama
Yes

München, 1951: Der Serienmörder Neo Schwarz hat die ganze Stadt in Angst und Schrecken versetzt. Als dieser dem Kommissar Albert und seiner Geliebten Berta eines Nachts auf der Straße auflauert, ergreifen sie panisch die Flucht. Während sie sich verstecken, merken sie, dass etwas an ihrer Umgebung ganz und gar nicht stimmt. Kameras aus allen Ecken der Gasse sind auf sie gerichtet. Berta und Albert erstarren vor Schreck und sind sichtlich verwundert. Dem Paar wird klar, dass sie als Figuren in einer Film-Noir-Welt leben, deren Regeln sie nur erahnen können.

Regiekommentar

Gestalten ist eine Hommage an die Filmgeschichte – Film Noir, Postmoderne und Gegenwart werden in kürzester Zeit auf die Leinwand gebracht. Diese drei kinematografischen Epochen/Genres laufen im Film auf die konkreten, zu jeder Zeit relevanten Fragen hinaus: „Wer bin ich?“ und „Wer will ich sein?“. Um diese Fragen beantworten zu können, müssen die Figuren sich des Kinos bewusst werden, in dem sie leben.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Alexandra Kurt/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Vor nicht allzu langer Zeit

Datum: am 06.08.21 um 20:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Alexandra Kurt
Cast: Rasmus Friedrich, Marie Dziomber, William Cohn
Produktion: Viviana Koch, Felix Stegmann
Drehbuch: Alexandra Kurt
Bildgestaltung: Dominik Boros
Ausstattung: Susanne Ritter
Editing: Alexandra Kurt
Musik: Hannah Borchert

Biographie

Alexandra Kurt, geboren 1997, studierte nach ihrer Hochschulreife an der Filmschule „BTS- Cinéma et Audiovisuel“ in Luxemburg. Während ihres Studiums arbeitete sie an unterschiedlichen Projekten als Regieassistentin, drehte eigene Kurzfilme und schrieb Filmkritiken im Rahmen des LuxFilmFest. Seit 2019 studiert sie Spielfilmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film München.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 5

Kollegen

von Jannis Alexander Kiefer

Drama, 14 Minuten