So Sure

So Sure erzählt von inneren Dämonen, von Selbstzweifeln und Zerrissenheit und einer Liebe, die dagegen ankämpft.

Länge: 3 Minuten
Genre: Musikvideo
No

Ein junges Paar erlebt eine aufblühende Liebe in einem kühlen Sommer in Dänemark. Auch wenn die Frau ihrem Partner keinen Anlass zum Zweifel an ihrer Beziehung gibt, setzen bei ihm nach einiger Zeit Selbstzweifel ein. Bin ich gut genug? Liebt sie mich wirklich? Sie versucht, ihm Halt zu geben, kämpft für ihn, doch er stößt sie immer weiter weg. Diese alten Muster aus der Vergangenheit sind am Ende stärker als die Liebe und er flüchtet.

Regiekommentar

Basierend auf den Erfahrungen des Interpreten erzählt So Sure von unseren inneren Dämonen, diesen selbstzerstörerischen Stimmen, denen wir immer wieder Glauben schenken. Vielleicht finden wir irgendwann die Kraft, den Kampf gegen sie aufzunehmen, für uns und für die, die uns lieben, doch es ist ein erbitterter. Einen Schritt vor, drei Schritte zurück. Diese Muster, die sich so fest in uns verankert haben, lassen sich nur schwer aufbrechen und wir können sie nicht von unserer Persönlichkeit trennen. So Sure erzählt von dieser traurigen Ohnmacht, der Hilflosigkeit und der Asche, die sie zurücklässt.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Malte Thomsen/Teilnehmer·in Bundesfestival junger Film
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Der Musikvideowettbewerb

Datum: am 06.08.21 um 22:00 Uhr
Location: Open-Air Kino St. Ingbert


Eintritt:
Tickets kaufen

Stabliste

Regie: Malte Thomsen
Cast: Levin Liam, Joyce Sanhá
Produktion: Malte Thomsen, PA: Sarah Frech
Drehbuch: Malte Thomsen
Bildgestaltung: Philip Jestädt, David Bergmann
Sound: Levin Liam
Ausstattung: Malte Thomsen, Sara Medali
Editing: Alexander Nickolai

Biographie

Malte studiert von 2013-2015 Filmregie in Hamburg. 2019 erhält er für das Serienkonzept ZUCK FORRY, das er gemeinsam mit Lena Fakler von der Hamburg Media School entwickelt, besondere Aufmerksamkeit auf dem Empfang der Filmhochschulen auf der 69. Berlinale und das Projekt wird von namenhaften Produktionsfirmen beworben. Er entscheidet sich daraufhin, die drei Disziplinen Schauspiel, Drehbuch und Regie interdisziplinär zu verfolgen und schreibt das Drehbuch für DRY COUNTRY, seinen Debütfilm als Autor und Regisseur, für das er Drehbuchförderung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein sowie den Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreis 2020 erhält.

Social Media

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 10

Mordgesicht

von Leander Behal

Science-Fiction, 10 Minuten

Filmblock 1

Jeijay

von Petra Stipetić, Maren Wiese

Animationsfilm, 8 Minuten

Filmblock 6

SAMUEL

von Olivia Nigl

Drama, 6 Minuten