Staudamm

Lou lebt mit einer ängstlich vermeidenden Persönlichkeitsstörung. Schafft sie es aus sich selbst auszubrechen?

Länge: 28 Minuten
Genre: Drama

No

Die Fotografie Studentin Lou lebt mit einer ängstlich vermeidenden Persönlichkeitsstörung. Tiefgreifende Ängste und Selbstzweifel begleiten sie im Alltag und erschweren ihr den Kontakt mit anderen Menschen. Durch die Linse ihres Fotoapparats fängt sie ihre Umwelt ein. Nur sie selbst fühlt sich von niemandem gesehen. In Gesellschaft anderer bekommt sie keinen Ton heraus. Still, schüchtern, zurückhaltend. Sie hasst es, so zu sein. Ihre Angst vor Zurückweisung ist so groß, dass sie sich selbst verstellt, um nicht aufzufallen. Lous Alltag wird dadurch zu einem Kampf. Ihre Kindheitsfreundin Mina ist die Einzige, die weiß wie Lou wirklich ist. Sie ist genau so, wie Lou gerne wäre. Laut, selbstbewusst, frei.
Lou öffnet sich und zeigt sich Mina verletzlich, doch für Mina hat das nicht den gleichen Wert.
Nach einer Auseinandersetzung auf einer Party steigt Lous Druck immer mehr an. All ihre Emotionen stürzen auf sie ein, bis sie zuletzt alles herausschreien kann.

Regiekommentar

Die Thematik der ängstlich vermeidenden Persönlichkeitsstörung ist in der Gesellschaft noch relativ unbekannt. Heute bin ich selbst in der Lage über meine Gefühle zu sprechen, sie zu reflektieren und zu sehen wie sehr ich unter ihnen gelitten habe. Mit dem Film fasse ich meinen Mut und möchte all das in mir drinnen zeigen. Endlich erklären wie es sich anfühlt mit diesem inneren Kampf, der nach außen hin unsichtbar erscheint. Ich möchte auch anderen Betroffenen eine Geschichte geben, mit der sie sich identifizieren können. Der Film soll ihnen zeigen, dass sie nicht alleine sind und sie ermutigen sich Hilfe holen zu können.

Pressematerial
Bildnachweis Filmstills:
Bildnachweis Regiefoto:
Die Bilder und Texte dürfen im Rahmen der Berichterstattung über das Festival kostenfrei verwendet werden.
Ausgesprochen unausgesprochen

Datum: am 07.06.24 um 14:00 Uhr
Location: Kinowerkstatt St. Ingbert


Ticket kaufen

Stabliste

Regie: Noreen Erkardas
Produktion: Sharlin Lucia
Cast: Silvana Damm, Saskia Caroline Keilbach, Jule Elisabeth Rink, Lotta Herzog, Miguel Klein Medina, Luise Pauline Ehl, Clara Immel
Drehbuch: Noreen Erkardas
Bildgestaltung: Julian Zalac
Szenenbild: Juliane Oheimer
Sounddesign: Fabio Landthaler
Maske: Melek Cimen
Kostüm: Noreen Erkardas
Editing: Noreen Erkardas
Musik: Paul Schiefelbein
Ein Mensch, der immer an euch geglaubt hat: Mama, Papa, Alina und Sharlin

Was ich anderen Filmschaffenden gerne mitgeben würde:


Biographie

Noreen Erkardas wurde 1997 in Darmstadt geboren. Schon als Kind hat sie eigene Geschichten geschrieben und angefangen sie mit der Kamera festzuhalten. Seit 2018 studierte Noreen am Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg „Motion Pictures“ und hat mit dem Film Staudamm 2022 ihren Bachelor of Arts abgeschlossen. Staudamm ist ihr erstes szenisches und größeres Projekt als Regisseurin.
Noreens vorherige Arbeiten behandelten ihre eigenen Gefühle, sowie sozialkritische Themen. Als queere Filmemacherin und Tierrechtsaktivistin möchte Noreen mit ihren Filmen in der Welt etwas bewegen.

Social Media
Altersfreigabe: ab 12 Jahren
Triggerwarnung: Sex

Noch mehr spannende Filme:

Filmblock 10

Räuber Teil II

von Nicolas Sidiropulos

Drama/Experimentalfilm,
12 Minuten